Presse-Spiegel

   

 

November 2017

Zeitschrift G+G 11/2017


Wir brauchen eine faire
Änderung der Beweislast

Statement von Johannes Wörn,
Geschäftsführer der Alexandra-Lang-Stiftung für Patientenrechte
in der Zeitschrift G+G 11/2017 zu der Frage
"Wie lautet Ihre Bilanz nach fünf Jahren Patientenrechtegesetz"
für die Zeitschrift G+G-Hefte des AOK–Bundesverbandes

>>Artikel als Textversion

>>Hier geht es zur PDF-Datei
Doppelseite des Magazins G+G 11/2017,
Statement Wörn steht auf Seite 33 rechte Spalte.

 

 

 
 

 

 
24.03.2017

Augsburger Allgemeine


So können sich Patienten wehren

Interview | Hansjörg Geiger war der Chef von zwei Geheimdiensten. Heute engagiert er sich für Menschen, die Opfer von Ärztefehlern wurden. Drei Dinge, sagt er, sind für sie wichtig. Ein Artikel von Rudi Wais

Auch Ärzte machen Fehler.
Machen sie zu viele Fehler?
Geiger: Das ist eine schwierige Frage.
Im Prinzip ist jeder Fehler ein
Fehler zu viel. Medizinische Fehler
sind häufig irreparabel, der Fehler
eines Arztes hat für einen Patienten
ganz andere Konsequenzen als der
Fehler, den ein Handwerker macht. ...

>weiter zum Interview Prof. Geiger Augsburger Allgemeine 24.03.2017.pdf

>zur Druckversion (2 MB)
>zur Homepage der Zeitung

     
25.09.2015

Podcast
Ein Hörbeitrag im Radio

Die Alexandra-Lang-Stiftung für Patientenrechte

Neubearbeitung des Beitrags von Susanne Kihm, den der Bayerische Rundfunk 2015 veröffentlicht hatte

>>zum Radiobeitrag


 

 

 
05/2015

Workshop Justiz und Versicherungen

Mitte Mai 2015 veranstaltete die Rechtsanwaltskammer München gemeinsam mit dem Landgericht München I den Workshop "Justiz und Versicherungen", in dem verschiedene Gutachterstellen ihre Arbeit vorstellten. Thema war die "Ärztliche Beratung im Medizinschadenfall – Wer unterstützt Patienten und ihre Anwälte vor einer Klage oder im Prozess?" ...
>> weiter zum Artikel aus dem
"Bayerischen Ärzteblatt 7-8/2015", Seite 351. als PDF

>>Artikel als Textversion

 

 

 

04/2013

Titelseite des Magazins ProFit

Aktueller Artikel in
"BKK VBU proFit 2_2013"
zum Patientenrechtegesetz.

Nicht auf Augenhöhe

Behandlungsfehler durch Ärzte sind leider keine Seltenheit. Doch wenn betroffene Patienten versuchten, vor Gericht eine Entschädigung durchzusetzen, standen ihre Chancen bisher nicht gut. Das soll das neue
Patientenrechtegesetz ändern. Erfüllt das Gesetz diese Hoffnungen?

>>zum Artikel als PDF

 

 

 

 

 

 

 

06/2013

Karikatur: Thomas Plaßmann

Karikatur mit freundlicher Genehmigung von Thomas Plaßmann

Zu schwach dosiert.
Auch das neue Patientenrecht hat noch gravierende Mängel

von Hansjörg Geiger

Versehentlich das falsche Bein amputiert, nach der Operation eine 16 Zentimeter lange Klemme im Bauch vergessen: Nur selten sind medizinische Behandlungsfehler so gravierend, doch sie sind alltäglich. ... >>weiter

 

 

 

 

 

 

06/2011

 

Aktueller Artikel in "Die BKK"

Hansjörg Geiger:
"Alexandra-Lang-Stiftung für Patientenrechte hilft bei medizinischen Behandlungsfehlern",
in: "Die BKK" 06/2011, 356-58

Alexandra-Lang-Stiftung für Patientenrechte
hilft bei medizinischen Behandlungsfehlern

>>zum Artikel (3Seiten als PDF)

 

   

11/2011

Buchtitelblatt Es lohnt sich um jeden Tag

Kerstin Ostmann/Richard Rickelmann:

Es lohnt sich um jeden Tag.
Mein Kampf gegen den Krebs.


Aufbau-Verlag Berlin, Preis 19.90 €

>> zur Buchrezension

 

 

29.03.2008

Süddeutsche Zeitung

© Süddeutsche Zeitung GmbH, München. Mit freundlicher Genehmigung von Süddeutsche Zeitung Content

Daniela Plum und die Geschichte einer nicht erkannten Krankheit

Der Rest ihres Lebens

Sie hat beide Beine verloren und eine kaputte Niere – nun gibt es eine dicke Akte, von Schuld aber wollen die Krankenhäuser nichts wissen >>Artikel

 
12-2007 vdää aktuell
Rundbrief Nr. 4/2007

Patientensicherheit.
Beistand bei Behandlungsfehlern

>>Artikel

 

 

07-2007 .x

Jürgen Roth, Rainer Nübel, Rainer Fromm:
Anklage unerwünscht!
Korruption und Willkür in der deutschen Justiz


erschienen im Eichbornverlag

„ÄRZTEPFUSCH:
DER LANGE WEG ZUR GERECHTIGKEIT“

>>>zum Buchauszug

   

 

07.07.2006 Deutsches Ärzteblatt

Klaus Kirschner:
Einsatz für Patientenrechte

 

26.04.2006 Gesundheit und Gesellschaft

Beistand bei
Behandlungsfehlern

>>Textversion
Original-Artikel als >>pdf-Datei

 

04.2006

Portrait Ilse Lang
Interview mit
Frau Ilse Lang

Aus Gesundheit und Gesellschaft (G+G).
Das AOK-Forum für Politik, Praxis und Wissenschaft, Ausgabe 6/2006

Warum haben Sie die Stiftung gegründet?

"Meine Tochter Alexandra ist im Alter von 30 Jahren an septischem Multiorganversagen gestorben. Vorausgegangen war eine Infusions-behandlung ...... "

>>weiter

00.00.00 *

 

/

Startseite